RegionPortal

Initiativensuche

RegioPortal - das Portal für Regionalinitiativen in Deutschland

Ob ideell oder wirtschaftlich orientiert, ob in der Verbraucherbewusstseinsbildung oder in der Vermarktung von regionalen Produkten aktiv. Hier können Sie sich über Initiativen in Ihrer Region informieren und sehen, was für starke Regionen getan wird. 

Einfach Anfangsbuchstabe auswählen, Suchbegriff oder den gewünschten Ort eingeben und los geht's! Sie können die Ansicht auswählen: Listen, übersichtliche Kacheln oder die Kartenansicht. Unter "Weitere Suchkriterien" können Sie Ihre Suche verfeinern. Viel Spaß beim Stöbern!
 

Initiative
Marke
Schnell-Check
Definition der Region
Kriteriensystem
Kontrollsystem
Ohne Gentechnik
Bio-Anteil
Duales Modell
Mitglied in der Regionalbewegung

FEINHEIMISCH - Genuss aus Schleswig-Holstein e.V.

Allgemeine Informationen

Rechtsform
e.V.

Gründung
2007

Anzahl der Mitglieder
500

Sitz der Initiative
Schleswig-Holstein

Bundeslandübergreifende Arbeit
Hamburg, Schleswig-Holstein

Definition der eigenen Region

Schleswig-Holstein, Hamburg

Tätigkeitsbereiche

  • Kultur
  • Landwirtschaft / Ernährung
  • Öffentlichkeitsarbeit / Beratung / Bildung
  • Tourismus & Naherholung

Information zur Initiative

Feinheimisch ist ein Netzwerk von agrarischen Erzeugern und Manufakturen, Küchenchefs und Gastronomen, privaten Mitgliedern und gewerblichen Förderern. Feinheimisch steht für frische, qualitativ hochwertige Lebensmittel ohne Zusatzstoffe aus Schleswig-Holstein und  für deren Verwendung in Restaurants und privaten Haushalten.
Feinheimische Erzeuger produzieren verantwortungsvoll, umweltverträglich und nachhaltig. Feinheimische Landwirte halten ihre Tiere artgerecht. Beide fördern die Sortenvielfalt in der Region und im Land.
Feinheimische Köche bewahren die schleswig-holsteinische Küche und entwickeln sie sorgsam weiter. Sie vermeiden Lebensmittel- und Energieverschwendung und verzichten auf industrielle Fertigprodukte.
Feinheimisch-Mitglieder vermitteln den bewussten Umgang mit Lebensmitteln und tragen zur kulinarischen Bildung von Kindern und Erwachsenen sowie deren Ess- und Koch-Kultur bei. Feinheimisch ist darüber hinaus gut für Schleswig-Holstein, weil dessen Mitglieder zu mehr Qualität und Vielfalt beim Lebensmittelangebot und zu mehr Vertrauen in heimische Produkte, Zutaten und deren Weiterverarbeitung beitragen. Durch Verzicht auf chemische Düngung und Gentechnik, durch kurze Transportwege und bewussten Umgang mit (begrenzten) Ressourcen sparen feinheimische Mitglieder wertvolle Energie und schonen die Umwelt. Für heimische Produzenten schafft Feinheimisch Absatzmärkte im Land sowie darüber hinaus und sichert dadurch Arbeitsplätze.  
Nicht zuletzt steigert Feinheimisch die Attraktivität des Speisenangebots in Restaurants – für Einheimische genauso wie für Touristen – und repräsentiert die Qualität Schleswig-Holsteins und seiner Regionen in der Region, landesweit, bundesweit und international.  

Kategorie(n)

  • Gastronomie-Regionalvermarktungsinitiative
  • Regionalinitiative (ohne Vermarktung)
  • Regionalvermarktungsinitiative Lebensmittel und/oder Non-Food

Regionalmarke

Markenname
Feinheimisch - Genuss aus Schleswig-Holstein

Beschreibung der Marke

Feinheimisch als Marke hat den Zweck, sowohl Verbraucher der Region, als auch Besucher und Touristen der Region anzusprechen und als Herkunftsmarke mit hohem Bekanntheitsgrad, den Mehrwert der ausgezeichneten Produkte deutlich zu machen. Im Vordergrund stehen Qualität, Kontinuität, Service und Nachhaltigkeit.
Insbesondere soll sie:

  • Verbrauchern die Wiedererkennbarkeit regionaler Produkte erleichtern.
  • Qualität und Image regionaler Produkte fördern, durch eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Produktion von land- und fischereiwirtschaftlichen Produkten und deren Weiterverarbeitung zu hochwertigen, genussvollen Lebensmitteln.
  • Einen sichtbaren Beitrag zur Schärfung des kulinarischen Profils Schleswig-Holsteins leisten.
  • Für handwerklich und/oder traditionell hergestellte Produkte als Trägerfunktion der schleswig-holsteinischen Esskultur dienen.
  • Die Wettbewerbsfähigkeit der teilnehmenden Betriebe durch das mit der Marke verbundene Gemeinschaftsmarketing stärken.
  • Einen wechselseitigen Imagetransfer auslösen – Von den gastronomischen Mitgliedern auf die mit der Produktmarke ausgezeichneten Produkte, wie auch von den mit der Produktmarke ausgezeichneten Produkten auf die gastronomischen Mitglieder des Vereins.
  • Regionale Wertschöpfungsketten und Kooperationen initiieren.

Außerdem steht FEINHEIMISCH für frische, qualitativ hochwertige Lebensmittel ohne Zusatzstoffe aus Schleswig-Holstein und deren Verwendung in Restaurants und privaten Haushalten. FEINHEIMISCH-Köche bewahren die schleswig-holsteinische Küche und entwickeln diese sorgsam weiter. Sie vermeiden Lebensmittel- und Energieverschwendung und verzichten auf industrielle Fertigprodukte.

Gründungsjahr der Regionalmarke
2007

Produktmanagement

Produktgruppen

  • Bier
  • Brot/ Kleingebäck
  • Brotgetreide
  • Eier
  • Honig
  • Kalbfleisch
  • Lammfleisch
  • Masthähnchen/ Pute
  • Mehl/ Mehlerzeugnisse
  • Milch/ Milcherzeugnisse
  • Obst
  • Obstbrände/ Spirituosen
  • Rindfleisch
  • Salat/ Gemüse
  • Schweinefleisch
  • Speisekartoffeln
  • Tiernahrung
  • Wurst

Verkaufsschlager
Fleisch, Samenfestes Gemüse, Molkerei Produkte

Anteil Bio bei Food
30 %

Anteil Bio bei Non-Food

Anzahl vermarkteter Einzelprodukte

Anzahl zugehöriger Erzeuger/Verarbeiter

Vertrieb

Absatzwege

  • Direktvermarktung
  • Gastronomie
  • Großmarkt
  • Lebensmitteleinzelhandel

Anzahl belieferter Verkaufsstellen

Anzahl belieferter Gastronomiebetriebe
40

Kriterien- und Kontrollsystem

Kriterien "Regionale Produkte"

  • alle Hauptzutaten aus der Region
  • artgerechte Tierhaltung
  • faire Preise
  • komplette Verarbeitung in der Region
  • kurze Transportwege
  • ohne Gentechnik
  • unabhängiges Kontrollsystem

Kontrolle der Erzeuger
- Externe Kontrolle

Falls "Externe Kontrolle" - welche?
Haecker & Partner

Häufigkeit der Kontrollen
mehrmals jährlich

Online einsehbar unter URL

Das Duale Modell

Zahlreiche Regionalvermarktungsinitiativen im Bundesgebiet arbeiten in enger Allianz aus ideellen und wirtschaftlichen Akteuren. Der Bundesverband der Regionalbewegung erläutert das "Duale Modell" wie folgt:

Regionale Netzwerke von Erzeugern, Verarbeitern, Handwerkern, Händlern und Verbrauchern bilden strategische Allianzen und generieren regionale Wertschöpfung innerhalb regionaler Wirtschaftskreisläufe zum gegenseitigen Nutzen aller Beteiligten. Ideelle und wirtschaftliche Gruppierungen arbeiten in der Allianz eng zusammen mit dem Ziel, die Öffentlichkeit für die Unterstützung einer nachhaltigen Regionalentwicklung zu gewinnen. Die ideellen Gruppierungen sind Ausdruck eines bürgerschaftlichen Engagements im Sinne des Zieles zur Erhaltung der Lebensgrundlagen in der jeweiligen Region.

(Begriffsdefinition des Bundesverbandes der Regionalbewegung, 2008)

Kontakt
Imke Wolff
Leitung der Geschäftsstelle
FEINHEIMISCH - Genuss aus Schleswig-Holstein e.V.
Wall 55
24103 Kiel
Tel: 0431-98654877
imke.wolff@feinheimisch.de
www.feinheimisch.de

Mitglied in der Regionalbewegung

Logo Regionalbewegung