RegionPortal

Initiativensuche

RegioPortal - das Portal für Regionalinitiativen in Deutschland

Ob ideell oder wirtschaftlich orientiert, ob in der Verbraucherbewusstseinsbildung oder in der Vermarktung von regionalen Produkten aktiv. Hier können Sie sich über Initiativen in Ihrer Region informieren und sehen, was für starke Regionen getan wird. 

Einfach Anfangsbuchstabe auswählen, Suchbegriff oder den gewünschten Ort eingeben und los geht's! Sie können die Ansicht auswählen: Listen, übersichtliche Kacheln oder die Kartenansicht. Unter "Weitere Suchkriterien" können Sie Ihre Suche verfeinern. Viel Spaß beim Stöbern!
 

Initiative

Genussregion Coburger Land

Allgemeine Informationen

Rechtsform

Gründung
2011

Anzahl der Mitglieder
79

Sitz der Initiative
Bayern

Bundeslandübergreifende Arbeit
Thüringen

Definition der eigenen Region

Stadt und Landkreis Coburg und ca. 20 km ab Landkreisgrenze

Tätigkeitsbereiche

  • Dienstleistungen
  • Landwirtschaft / Ernährung
  • Öffentlichkeitsarbeit / Beratung / Bildung
  • Tourismus & Naherholung

Information zur Initiative

Die Genussregion Coburger Land ist ein Netzwerk aus regionalen Lebensmittelhandwerkern, Gastronomen, Hotelleriebetrieben und Herstellern von Spezialitäten, das 2011 unter der Federführung
des Regionalmanagements ins Leben gerufen wurde. Zu unseren mittlerweile über 70 Partnern zählen Bäcker, Fleischer, Brauer, Imker, Direktvermarkter und Gärtner sowie gastronomische Einrichtungen und Hotels.

Ziel unserer Genussregion ist es, unsere Netzwerkpartner durch gemeinsames Marketing und den Aufbau neuer Vertriebsmöglichkeiten zu unterstützen. Wir möchten die Menschen in unserer Heimatregion genauso wie unsere Gäste aus aller Welt für die Vielfalt und die exzellente Qualität unserer regionalen Produkte begeistern. Seit 2017 finden immer häufiger Produkte aus unserer Genussregion ihren Weg in die heimische Hotellerie und Gastronomie – sei es als spezielles Gericht auf der Speisekarte, in Form von regionalen Frühstücksbuffets und Lunchpaketen oder als Urlaubs-Mitbringsel. Auf diese Weise profitieren Erzeuger, Gastronomie und Hotellerie gleichermaßen von der regionalen Identität und leisten einen Beitrag zur Steigerung der gemeinsamen Wertschöpfung.

Kategorie(n)

  • Kommunale Initiative/ Kampagne/ Verband
  • Regionalinitiative (ohne Vermarktung)

Gründungsjahr der Regionalmarke

Produktmanagement

Produktgruppen

  • Aufstrich
  • Bier
  • Brot/ Kleingebäck
  • Brotgetreide
  • Eier
  • Eingelegte Delikatessen
  • Essig
  • Fisch
  • Gehegewild
  • Honig
  • Kalbfleisch
  • Kräuter/ Gewürze
  • Lammfleisch
  • Masthähnchen/ Pute
  • Mehl/ Mehlerzeugnisse
  • Milch/ Milcherzeugnisse
  • Natürliches Mineralwasser/ Quellwasser
  • Nudeln/ Hartweizengrieß
  • Obst
  • Obstbrände/ Spirituosen
  • Raps-/ Speiseöl
  • Rindfleisch
  • Saft/ Saftschorle
  • Salat/ Gemüse
  • Schweinefleisch
  • Sekt/ Secco
  • Speiseeis
  • Speisekartoffeln
  • Wurst

Verkaufsschlager

Anteil Bio bei Food
10 %

Anteil Bio bei Non-Food

Anzahl vermarkteter Einzelprodukte

Anzahl zugehöriger Erzeuger/Verarbeiter
60

Vertrieb

Absatzwege

  • Direktvermarktung
  • Gastronomie
  • Lebensmittelhandwerk
  • regionale Wochen-/Bauernmärkte

Anzahl belieferter Verkaufsstellen

Anzahl belieferter Gastronomiebetriebe
19

Kriterien- und Kontrollsystem

Kriterien "Regionale Produkte"

  • alle Hauptzutaten aus der Region
  • artgerechte Tierhaltung
  • komplette Verarbeitung in der Region
  • kurze Transportwege

Kontrolle der Erzeuger
- Keine Kontrolle

Falls "Externe Kontrolle" - welche?

Häufigkeit der Kontrollen

Online einsehbar unter URL
https://www.genussregion-coburg.de/die-genussregion/

Das Duale Modell

Zahlreiche Regionalvermarktungsinitiativen im Bundesgebiet arbeiten in enger Allianz aus ideellen und wirtschaftlichen Akteuren. Der Bundesverband der Regionalbewegung erläutert das "Duale Modell" wie folgt:

Regionale Netzwerke von Erzeugern, Verarbeitern, Handwerkern, Händlern und Verbrauchern bilden strategische Allianzen und generieren regionale Wertschöpfung innerhalb regionaler Wirtschaftskreisläufe zum gegenseitigen Nutzen aller Beteiligten. Ideelle und wirtschaftliche Gruppierungen arbeiten in der Allianz eng zusammen mit dem Ziel, die Öffentlichkeit für die Unterstützung einer nachhaltigen Regionalentwicklung zu gewinnen. Die ideellen Gruppierungen sind Ausdruck eines bürgerschaftlichen Engagements im Sinne des Zieles zur Erhaltung der Lebensgrundlagen in der jeweiligen Region.

(Begriffsdefinition des Bundesverbandes der Regionalbewegung, 2008)

Kontakt
Tobias Gruber
LAG-Manager und Netzwerkkoordinator
Coburg Stadt und Land aktiv GmbH
Lauterer Straße 60
96450 Coburg
Tel: 09561-514417
tobias.gruber@region-coburg.de
www.genussregion-coburg.de
www.facebook.com/Genussregion.Coburg

Mitglied in der Regionalbewegung

Logo Regionalbewegung