RegionPortal

Initiativensuche

RegioPortal - das Portal für Regionalinitiativen in Deutschland

Ob ideell oder wirtschaftlich orientiert, ob in der Verbraucherbewusstseinsbildung oder in der Vermarktung von regionalen Produkten aktiv. Hier können Sie sich über Initiativen in Ihrer Region informieren und sehen, was für starke Regionen getan wird. 

Einfach Anfangsbuchstabe auswählen, Suchbegriff oder den gewünschten Ort eingeben und los geht's! Sie können die Ansicht auswählen: Listen, übersichtliche Kacheln oder die Kartenansicht. Unter "Weitere Suchkriterien" können Sie Ihre Suche verfeinern. Viel Spaß beim Stöbern!
 

Initiative

Netzwerk Solidarische Landwirtschaft

Allgemeine Informationen

Rechtsform
e.V. gemeinnützig

Gründung
2011

Anzahl der Mitglieder
394

Sitz der Initiative
Hessen

Bundeslandübergreifende Arbeit
Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Definition der eigenen Region

Das Netzwerk hat mehrere Regionen, die sich jeweils aus einer sinnvollen Entfernung der verschiedenen Solidarhöfe zueinander und deren Anzahl ergeben, um sich noch besuchen und austauschen zu können. Je mehr Solidarhöfe es werden, umso mehr Regionen bilden sich: www.solidarische-landwirtschaft.org/das-netzwerk/regiogruppen/

Tätigkeitsbereiche

  • Forschung
  • Gartenbau
  • Kultur
  • Landwirtschaft / Ernährung
  • Naturschutz & Landschaftspflege
  • Öffentlichkeitsarbeit / Beratung / Bildung

Information zur Initiative

Das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft ist ein Zusammenschluss aus Einzelpersonen und landwirtschaftlichen Betrieben, die sich für die Verbreitung der Solidarischen Landwirtschaft einsetzen. Es versteht sich gleichermaßen als Bewegung, basisdemokratische Organisation und Verband. Das Ziel ist die Erhaltung und Förderung einer ökologischen, bäuerlichen Landwirtschaft durch die direkte Zusammenarbeit  von Höfen mit ihren Mitgliedern. Hierfür bietet es Hilfe zur Selbstorganisation und zeigt für jede/n konkrete Handlungsmöglichkeiten auf.
Mehr Informationen: www.solidarische-landwirtschaft.org
Mitglied werden: www.solidarische-landwirtschaft.org/das-netzwerk/netzwerk-mitgliedschaft/

Kategorie(n)

  • Regionalinitiative (ohne Vermarktung)

Gründungsjahr der Regionalmarke

Verkaufsschlager

Anteil Bio bei Food

Anteil Bio bei Non-Food

Anzahl vermarkteter Einzelprodukte

Anzahl zugehöriger Erzeuger/Verarbeiter

Anzahl belieferter Verkaufsstellen

Anzahl belieferter Gastronomiebetriebe

Kontrolle der Erzeuger

Falls "Externe Kontrolle" - welche?

Häufigkeit der Kontrollen

Online einsehbar unter URL

Das Duale Modell

Zahlreiche Regionalvermarktungsinitiativen im Bundesgebiet arbeiten in enger Allianz aus ideellen und wirtschaftlichen Akteuren. Der Bundesverband der Regionalbewegung erläutert das "Duale Modell" wie folgt:

Regionale Netzwerke von Erzeugern, Verarbeitern, Handwerkern, Händlern und Verbrauchern bilden strategische Allianzen und generieren regionale Wertschöpfung innerhalb regionaler Wirtschaftskreisläufe zum gegenseitigen Nutzen aller Beteiligten. Ideelle und wirtschaftliche Gruppierungen arbeiten in der Allianz eng zusammen mit dem Ziel, die Öffentlichkeit für die Unterstützung einer nachhaltigen Regionalentwicklung zu gewinnen. Die ideellen Gruppierungen sind Ausdruck eines bürgerschaftlichen Engagements im Sinne des Zieles zur Erhaltung der Lebensgrundlagen in der jeweiligen Region.

(Begriffsdefinition des Bundesverbandes der Regionalbewegung, 2008)

Kontakt
Katharina Kraiß
Netzwerkbüro
Netzwerk Solidarische Landwirtschaft
Walburgstraße 2
37213 Witzenhausen
Tel: 05542-6170506
kkraiss@solidarische-landwirtschaft.org
www.solidarische-landwirtschaft.org

Mitglied in der Regionalbewegung