RegionPortal

Initiativensuche

RegioPortal - das Portal für Regionalinitiativen in Deutschland

Ob ideell oder wirtschaftlich orientiert, ob in der Verbraucherbewusstseinsbildung oder in der Vermarktung von regionalen Produkten aktiv. Hier können Sie sich über Initiativen in Ihrer Region informieren und sehen, was für starke Regionen getan wird. 

Einfach Anfangsbuchstabe auswählen, Suchbegriff oder den gewünschten Ort eingeben und los geht's! Sie können die Ansicht auswählen: Listen, übersichtliche Kacheln oder die Kartenansicht. Unter "Weitere Suchkriterien" können Sie Ihre Suche verfeinern. Viel Spaß beim Stöbern!
 

Initiative
Marke
Schnell-Check
Definition der Region
Kriteriensystem
Kontrollsystem
Ohne Gentechnik
Bio-Anteil
Duales Modell
Mitglied in der Regionalbewegung

Regionalmarke EIFEL GmbH

Allgemeine Informationen

Rechtsform
GmbH

Gründung
2004

Anzahl der Mitglieder

Sitz der Initiative
Rheinland-Pfalz

Bundeslandübergreifende Arbeit
Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens, Luxemburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz

Definition der eigenen Region

Das Gebiet der Eifel ist ein abgeschlossener Naturraum und erstreckt sich in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Ostbelgien und Luxemburg.

Information zur Initiative

Entgegen den Globalisierungstendenzen verfolgt die Regionalmarke EIFEL das Ziel die qualitätsorientierten klein- und mittelständischen Strukturen in der ländlich geprägten Mittelgebirgsregion zu stärken und damit auch den Erhalt und die Weiterentwicklung der Region Eifel zu ermöglichen.

Kategorie(n)

  • Regionalvermarktungsinitiative Lebensmittel und/oder Non-Food

Regionalmarke

Markenname
Regionalmarke EIFEL

Beschreibung der Marke

Das Logo der Regionalmarke EIFEL ist ein Zeichen, an dem besondere, geprüfte Qualität aus der Eifel direkt erkennbar wird. Dabei symbolisiert das Markenlogo mit gelbem „e“ vor vierfarbigem Hintergrund die Vielfalt der verschiedenen Qualitätsbereiche. 

Die Zertifizierungen als EIFEL Arbeitgeber, EIFEL Gastgeber und EIFEL Produzent erfolgt nur dann an Betriebe und Unternehmen, wenn kontrollierte Qualität und Regionalität transparent nachgewiesen werden können. Strenge Qualitätskriterien und umfassende Kontrollen fördern die nachhaltige Stärkung der Region Eifel als Lebens-, Wirtschafts- und Kulturraum von innen heraus.

Die Markenpräambel verleiht dieser Philosophie Ausdruck. Alle teilnehmenden Betriebe und Unternehmen bekennen sich damit zu ihrer Verantwortung gegenüber dem Naturraum Eifel und zu ihrem Versprechen:

EIFEL. Qualität ist unsere Natur.

Gründungsjahr der Regionalmarke
2004

Produktmanagement

Produktgruppen

  • Aufstrich
  • Bäume
  • Bier
  • Brot/ Kleingebäck
  • Brotgetreide
  • Eier
  • Eingelegte Delikatessen
  • Fisch
  • Gehegewild
  • Holzprodukte/ Bauholz
  • Honig
  • Kalbfleisch
  • Kräuter/ Gewürze
  • Lammfleisch
  • Masthähnchen/ Pute
  • Mehl/ Mehlerzeugnisse
  • Milch/ Milcherzeugnisse
  • Möbel
  • Natürliches Mineralwasser/ Quellwasser
  • Obst
  • Obstbrände/ Spirituosen
  • Raps-/ Speiseöl
  • Rindfleisch
  • Saft/ Saftschorle
  • Salat/ Gemüse
  • Schweinefleisch
  • Sonstiges
  • Speisekartoffeln
  • Wein
  • Wurst

Verkaufsschlager

Anteil Bio bei Food
10 %

Anteil Bio bei Non-Food

Anzahl vermarkteter Einzelprodukte
1000

Anzahl zugehöriger Erzeuger/Verarbeiter
200

Vertrieb

Absatzwege

  • Direktvermarktung
  • Gastronomie
  • Lebensmitteleinzelhandel
  • Lebensmittelhandwerk
  • Online-Shop

Anzahl belieferter Verkaufsstellen

Anzahl belieferter Gastronomiebetriebe

Kriterien- und Kontrollsystem

Kriterien "Regionale Produkte"

  • alle Hauptzutaten aus der Region
  • komplette Verarbeitung in der Region
  • kurze Transportwege
  • unabhängiges Kontrollsystem
  • Vermarktung in definierter Region

Kontrolle der Erzeuger
- Externe Kontrolle

Falls "Externe Kontrolle" - welche?
unabhängige, akkreditierte Zertifizierungsstellen

Häufigkeit der Kontrollen
jährlich

Online einsehbar unter URL
http://www.regionalmarke-eifel.de/eifel-qualitaetskriterien.htm

Das Duale Modell

Zahlreiche Regionalvermarktungsinitiativen im Bundesgebiet arbeiten in enger Allianz aus ideellen und wirtschaftlichen Akteuren. Der Bundesverband der Regionalbewegung erläutert das "Duale Modell" wie folgt:

Regionale Netzwerke von Erzeugern, Verarbeitern, Handwerkern, Händlern und Verbrauchern bilden strategische Allianzen und generieren regionale Wertschöpfung innerhalb regionaler Wirtschaftskreisläufe zum gegenseitigen Nutzen aller Beteiligten. Ideelle und wirtschaftliche Gruppierungen arbeiten in der Allianz eng zusammen mit dem Ziel, die Öffentlichkeit für die Unterstützung einer nachhaltigen Regionalentwicklung zu gewinnen. Die ideellen Gruppierungen sind Ausdruck eines bürgerschaftlichen Engagements im Sinne des Zieles zur Erhaltung der Lebensgrundlagen in der jeweiligen Region.

(Begriffsdefinition des Bundesverbandes der Regionalbewegung, 2008)

Kontakt
Markus Pfeifer
Geschäftsführer
Regionalmarke EIFEL GmbH
Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Tel: 06551-981090
info@regionalmarke-eifel.de
www.regionalmarke-eifel.de
www.facebook.com/regionalmarkeeifel

Mitglied in der Regionalbewegung

Logo Regionalbewegung