RegionPortal

Initiativensuche

RegioPortal - das Portal für Regionalinitiativen in Deutschland

Ob ideell oder wirtschaftlich orientiert, ob in der Verbraucherbewusstseinsbildung oder in der Vermarktung von regionalen Produkten aktiv. Hier können Sie sich über Initiativen in Ihrer Region informieren und sehen, was für starke Regionen getan wird. 

Einfach Anfangsbuchstabe auswählen, Suchbegriff oder den gewünschten Ort eingeben und los geht's! Sie können die Ansicht auswählen: Listen, übersichtliche Kacheln oder die Kartenansicht. Unter "Weitere Suchkriterien" können Sie Ihre Suche verfeinern. Viel Spaß beim Stöbern!
 

Initiative
Marke

Original Regional aus Neustadt a. d. Aisch

Allgemeine Informationen

Rechtsform
keine

Gründung
2002

Anzahl der Mitglieder

Sitz der Initiative
Bayern

Bundeslandübergreifende Arbeit

Definition der eigenen Region

Landkreis Neustadt/ Aisch und die Metropolregion Nürnberg

Tätigkeitsbereiche

  • Einzelhandel
  • Gartenbau
  • Gastronomie
  • Kultur
  • Landwirtschaft / Ernährung
  • Öffentlichkeitsarbeit / Beratung / Bildung
  • Tourismus & Naherholung

Information zur Initiative

Der Neustädter Bauernmarkt wurde vom Agenda 21-Arbeitskreis „Wirtschaft“ der Stadt Neustadt a. d. Aisch initiiert, erstmals 2001 veranstaltet und wird seitdem kontinuierlich betreut.

Mit Unterstützung der Stadt Neustadt a. d. Aisch wurde seit Beginn Wert auf regionale Erzeugung und kurze Transportwege der Produkte gelegt. Den Kunden wird mit saisonal wechselnden Angeboten meist direkt vom Erzeuger frische, heimische Ware geboten und zugleich der Genuss regionaler Produkte „schmackhaft“ gemacht. So tragen der Bauernmarkt und die ihn über das Jahr begleitenden ThemenMarktPlätze mit aktuellen saisonalen Produkten dazu bei, regelmäßig Marktplatz, Innenstadt und Fußgängerzone zu beleben.

Kategorie(n)

  • Kommunale Initiative/ Kampagne/ Verband

Regionalmarke

Markenname
ThemenMarktPlätze

Beschreibung der Marke

Der wöchentlich stattfindende samstägliche Bauernmarkt wird ergänzt durch spezielle "ThemenMarktPlätze", die übers Jahr verteilt stattfinden und unter einem speziellen Motto stehen: Von Spargel im Mai über Honig im Juli und Wein im August, natürlich dem überregional bekannten Karpfen im September bis hin zur Ernte im Oktober - die saisonalen Spezialmärkte verwöhnen die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten. Heimische Produzenten und Gastronomiebetriebe bieten ihre Spezialitäten und Erzeugnisse an, musikalische Einlagen und buntes Rahmenprogramm runden die beliebten Märkte ab.

Gründungsjahr der Regionalmarke

Produktmanagement

Produktgruppen

  • Aufstrich
  • Blumen, Pflanzen & Samen
  • Brot/ Kleingebäck
  • Brotgetreide
  • Deko
  • Eier
  • Fisch
  • Holzprodukte/ Bauholz
  • Honig
  • Kräuter/ Gewürze
  • Kunsthandwerk
  • Masthähnchen/ Pute
  • Mehl/ Mehlerzeugnisse
  • Milch/ Milcherzeugnisse
  • Nudeln/ Hartweizengrieß
  • Obst
  • Obstbrände/ Spirituosen
  • Saft/ Saftschorle
  • Salat/ Gemüse
  • Schweinefleisch
  • Speisekartoffeln
  • Spielzeug
  • Textil
  • Wein
  • Wurst

Verkaufsschlager
KarpfenMarktPlatz, WeinMarktPlatz, ErnteMarktPlatz

Anteil Bio bei Food

Anteil Bio bei Non-Food

Anzahl vermarkteter Einzelprodukte

Anzahl zugehöriger Erzeuger/Verarbeiter
15

Vertrieb

Absatzwege

  • regionale Wochen-/Bauernmärkte

Anzahl belieferter Verkaufsstellen

Anzahl belieferter Gastronomiebetriebe

Kriterien- und Kontrollsystem
-

Kriterien "Regionale Produkte"

  • kurze Transportwege
  • Vermarktung in definierter Region

Kontrolle der Erzeuger

Falls "Externe Kontrolle" - welche?

Häufigkeit der Kontrollen

Online einsehbar unter URL

Das Duale Modell

Zahlreiche Regionalvermarktungsinitiativen im Bundesgebiet arbeiten in enger Allianz aus ideellen und wirtschaftlichen Akteuren. Der Bundesverband der Regionalbewegung erläutert das "Duale Modell" wie folgt:

Regionale Netzwerke von Erzeugern, Verarbeitern, Handwerkern, Händlern und Verbrauchern bilden strategische Allianzen und generieren regionale Wertschöpfung innerhalb regionaler Wirtschaftskreisläufe zum gegenseitigen Nutzen aller Beteiligten. Ideelle und wirtschaftliche Gruppierungen arbeiten in der Allianz eng zusammen mit dem Ziel, die Öffentlichkeit für die Unterstützung einer nachhaltigen Regionalentwicklung zu gewinnen. Die ideellen Gruppierungen sind Ausdruck eines bürgerschaftlichen Engagements im Sinne des Zieles zur Erhaltung der Lebensgrundlagen in der jeweiligen Region.

(Begriffsdefinition des Bundesverbandes der Regionalbewegung, 2008)

Kontakt
Anne Junhom
Organisation und Durchführung
Stadt Neustadt a.d. Aisch
Marktplatz 5
91413 Neustadt a.d. Aisch
Tel: 09161-66614
kulturamt@neustadt-aisch.de
www.neustadt-aisch.de
https://www.facebook.om/NeustadtAisch/

Mitglied in der Regionalbewegung